Checkliste DSGVO – Übersicht

Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, die anstehenden Aufgaben vor Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu prüfen und gegebenenfalls die letzten Schritte einzuleiten, bevor die Verordnung in Kraft tritt.

Hinweis: Dieser Artikel soll in verständlicher Weise Informationen über den Umgang mit persönlichen Daten im Unternehmen und dem Betrieb von Websites geben. Er stellt keine Rechtsberatung dar. Im Zweifelsfall ist ein dafür qualifizierter Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen.

  • Welche personenbezogenen Daten fallen in Ihrem Unternehmen an?
  • Wer hat Zugang zu personenbezogenen Daten im Unternehmen?
  • Existiert ein DSGVO-konformes Verfahrensverzeichnis für den Umgang mit personenbezogenen Daten? (Dokumentationspflicht)
  • Benötigt Ihr Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten?
  • Wenn ja, ist dieser im Impressum Ihrer Website genannt?
  • Beauftragen Sie Dritte mit der Verarbeitung personenbezogener Daten?
  • Wenn ja, haben Sie mit allen Unternehmen, die in Ihrem Auftrag personenbezogene Daten erhalten, speichern und weiterverarbeiten einen Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen?
  • Besitzt Ihre Website eine korrekte, einfach verständliche und umfassende Datenschutzerklärung?
  • Ist diese in jeder Ansicht (mobil/Desktop) und Auflösung immer mit einem Klick erreichbar?
  • Benutzen Sie auf ihrer Website social media plugins?
  • Wenn ja, sind diese in datenschutzkonformer Weise eingebunden?
  • Binden Sie auf Ihrer Website Angebote Dritter, wie beispielsweise Google Fonts oder Videos externer Plattformen ein?
  • Wenn ja, haben Sie mit diesen Dritten einen Vertrag über datenschutzkonformen Umgang mit diesen Daten (Vertrag über Auftragsdatenverarbeitung) abgeschlossen?
  • Erheben Sie auf Ihrer Website personenbezogene Daten?
  • Wenn ja, ist Ihre Website mit SSL geschützt?

Nehmen Sie sich die Zeit zur Beantwortung der gelisteten Fragen und arbeiten Sie gegebenenfalls noch fehlende Punkte nach. Im eigenen Interesse sollten Sie das bis zum 25.5.2018 erledigt haben. Falls Sie bei der Beantwortung nicht sicher sind, sollten Sie fachlich kompetenten Rat einholen. Abmahnungen und (hohe) Bußgelder wegen Verstoßes gegen die EU-DSGVO sind allemal teurer, als rechtzeitige Beratung.

Wenn Sie künftig direkt über relevante Themen und Vorgänge zur DSGVO und dem Umgang mit personenbezogenen Daten erhalten möchten, abonnieren Sie doch einfach meinen Newsletter. Für Rückfragen: info@p-und-d.de

Angebot: Sie wissen nicht, ob Ihre Website den gesetzlichen Regelungen der DS-GVO und dem BDSG entspricht? Ich prüfe Ihren Webauftritt pauschal für 250,- Euro (maximal 20 Seiten). Mehr Informationen unter info@p-und-d.de.

 

Weitere Artikel zum Thema:

Datenschutz
Daten werden erst an Facebook und Co. übermitteltt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.